Bereich: Fauna
Dauer: 1998 - heute
Gebiet: Südtirol, Trentino, Lombardei
Partner: MUSE - Museo delle Scienze di Trento

Seit den 1830er Jahren galt der Bartgeier in den Alpen als ausgestorben und wurde in den 1990er Jahren wieder erfolgreich angesiedelt. Heute ist der Bartgeier im Nationalpark Stilfserjoch mit 5 Brutpaaren präsent. In den angrenzenden Gebieten leben weitere 7 Brutpaare. Der Steinadler war trotz seiner Verfolgung durch den Menschen nie ausgestorben und zählt im Augenblick 31 Brutpaare im gesamten Schutzgebiet. Das Greifvogelschutzprojekt soll den aktuellen Bestand von Steinadler und Bartgeier sowie mögliche Gefährdungsfaktoren für beide Arten ermitteln. Im gesamten Schutzgebiet werden dabei Beobachtungen und koordinierte, zeitgleiche “Gleichzeitigkeitszählungen” durchgeführt, sowie Fundstücke analysiert und Fotoaufzeichnungen gesammelt. Vor Kurzem wurden auch junge Steinadler mit GPS-Sendern ausgestattet, um eine Lokalisierung der Tiere vornehmen zu können.