Der Wettbewerb wird alljährlich von den Nationalparken Stilfserjoch, Gran Paradiso, Abruzzen Latium Molise und La Vanoise unter der Schirmherrschaft des Netzwerkes der alpinen Schutzgebiete Alparc und von Federparchi organisiert und wurde im Jahr 2021 vonseiten des Medienpartners “La Rivista della Natura” unterstützt. Wenn unsere Nationalparke geografisch auch entfernt voneinander liegen, so eint uns doch die Schönheit der Gebirgslandschaften und die Faszination der Pflanzen und Tiere, welche in ihnen vorkommen.

Die Siegerfotos der 15. Ausgabe des Fotowettbewerbs wurden von den Jury-Mitgliedern ermittelt. Die drei Siegerfotos in der kategorienübergreifenden Klasse stehen beispielhaft für die verschiedenen Disziplinen der Naturfotografie.

Auf dem ersten Platz wurde das anregende Foto von Stanislao Basileo gereiht, das einen Steinbock im Kampf gegen den Schneesturm zeigt. Den zweiten Platz errang das Foto von Marco Antonini, das den “Lebenstanz” zweier Libellen im delikaten Moment der Eiablage zeigt. Der dritte Platz wurde dem dramatischen Schwarzweiß-Foto von Véronique André zuerkannt, welches in verschiedenen Nuancen von Hell und Dunkel die Effekte eines sommerlichen Schneefalls am Dent Parrachée im Gebirgsmassiv von Vanoise zeigt.
Weitere Preise und Belobigungen sind hier nachzulesen. Die Fotografen einiger untenstehenden Siegerfotos sind hier zu finden.

Weitere Informationen zu diesem Fotowettbewerb sind unter www.fotografareilparco.it einsehbar.