Im Nationalpark Stilfserjoch leben Mensch und Tier gemeinsam. Das Schutzgebiet steht für die Bewahrung der Ökosysteme, den Schutz der Tiere, Pflanzen und ihrer Lebensräume sowie den Erhalt der Landschaft in ihrer Gesamtheit als Natur und vom Menschen gestaltete Kulturlandschaft.

Ein weiteres Anliegen ist der Schutz der kulturellen, archäologischen, geschichtlichen und auch wirtschaftlichen Lebensumstände der örtlichen Bevölkerung. Dazu zählen Umwelterziehung ebenso wie angewandte Forschung und Erholung für den Menschen im Einklang mit der Natur.

Aus diesem Grunde ist es wichtig, die Natur auf achtsame Weise zu genießen:

1. Nehmen Sie Ihren Abfall wieder mit. Müllentsorgung in der Natur zerstört unsere Umwelt.
2. Zerstören und sammeln Sie keine Pflanzen oder Mineralien.
3. Machen Sie kein Feuer außerhalb der ausgewiesenen Grillstellen im Nationalpark.
4. Führen Sie Hunde an der Leine. Im Nationalpark leben Wildtiere.
5. Verhalten Sie sich ruhig. So steigt die Wahrscheinlichkeit Wildtiere zu sehen.
6. Campen Sie im Nationalpark nur auf den Campingplätzen.

Die gesetzliche Grundlage für das Schutzgebiet bildet das Nationalparkgesetz.

Für ein ganzheitliches Konzept hat die Nationalparkverwaltung einen Entwurf einer Parkordnung und eines Parkplans angefertigt. Letzterer sieht verschiedene Schutzzonen vor, die für eine nachhaltige und naturschonende Entwicklung der Region sorgen sollen.