Das Besucherzentrum avimundus befindet sich in der Fußgängerzone von Schlanders. Es ist gleichsam ein Informationspunkt, der neben allgemeinen Informationen über das Gebiet des Nationalpark Stilfserjoch auch einen umfassenden Einblick in die Welt der Vögel dieses erstaunlichen Gebietes gibt.

Im Rahmen einer Dauerausstellung erfährt man unter anderem, was es mit dem Gesang der Brutvögel auf sich hat oder wie sich verschiedene Vogelarten an die Lebensbedingungen anpassen. Auch die angewandte Forschungstätigkeit im Nationalpark und die erfolgreiche Wiedereinsetzung des Bartgeiers wird den interessierten Naturfreunden erläutert.

HERZSTÜCK DER AUSSTELLUNG: DIE VOGELSAMMLUNG VON HANSJÖRG GÖTSCH

Ausgewählte Arten werden anschaulich nach Lebensräumen zugeordnet präsentiert. Der Besucher erfährt Wissenwertes über Brut und Aufzucht, über die Bedeutung der Stimme und des Gesanges im Leben der Vögel.

In einer Multimedia-Einheit werden alle regelmäßig brütenden Vögel Südtirols vorgestellt. Mit einfachen Experimenten können spielerisch die Gesetze der Aerodynamik erzählt und erahnt werden. Spielerisch kann der Besucher seine Kenntnisse über die Vogelwelt testen oder mehr darüber lernen.

Der Bartgeier: 30 Jahre nach der ersten Freilassung

Im hinteren Martelltal brütet seit 2017 wieder ein ganz besonderes Vogel-Paar, die Bartgeier. Die Bartgeier, einst als Lämmergeier verschrien und vor ca. 100 Jahren in den Alpen ausgerottet, sind durch die Anstrengung eines internationalen Wiederansiedlungsprojektes in die Alpen zurückgekehrt!

Zum 30jährigen Jubiläum der ersten Freilassung blicken wir mit eindrucksvollen Fotoaufnahmen auf den größten Vogel Europas und erfahren Wissenswertes über den Lebensraum des Bartgeiers, seinen Ruf als Knochenbrecher und warum Geier "Gesundheitspolizisten" der Natur sind. Sie haben zudem die Möglichkeit unter den mächtigen Schwingen des Bartgeiers zu stehen!